COVID-19-Pandemie: Erfahrungen für eine nachhaltige Digitalisierung nutzen

02. Juli 2020

Die vom Bundesrat erlassenen Verordnungen über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wirken sich auch direkt auf die Arbeitsweisen in Unternehmen aus. War es vor der Corona-Krise noch üblich, die meisten Tätigkeiten am Arbeitsort zu erledigen, und wurde vielerorts noch auf das Medium Papier gesetzt, mussten innert kürzester Zeit Lösungen für das Homeoffice auf die Beine gestellt werden. Hierzu musste sowohl die entsprechende Informatik Infrastruktur bereitgestellt als auch die Abläufe digitalisiert werden. Tausende Firmen und Angestellte kommunizieren nun seit geraumer Zeit vorwiegend digital miteinander und nutzen neue Instrumente und Mittel. Was passiert nun mit den gemachten Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Corona-Krise? Wird die Digitalisierung vorangetrieben?

Aus unserer Erfahrung und aus Gesprächen mit diversen Kundinnen und Kunden zeigt sich, dass Themen wie IT-Sicherheit, die Auswahl der richtigen Kommunikations- und Kollaborationstools sowie Digitalisierungsstrategien wieder Aufwind erfahren haben. Zudem wird die Akzeptanz für neue Technologien bei den Nutzenden durch die Krisensituation gestärkt. 

Aktiv und effizient dank Digitalisierung

Eine implementierte Geschäftsverwaltung und eine entsprechende IT-Infrastruktur sind die Grundsteine, um auch in solchen schwierigen Situationen ein flexibles, effizientes und ortsunabhängiges Arbeiten zu ermöglichen. Unternehmen, welche bereits vor Corona digitale Prozesse eingeführt haben, waren klar im Vorteil.

Während der Corona-Krise durften wir Kundinnen und Kunden bei der Suche und Umsetzung von geeigneten Lösungen für verschiedene Anliegen unterstützen. So wurde zum Beispiel das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) bei der komplett digitalen GEVER-Einführung unterstützt. Des Weiteren haben wir diverse Lösungsansätze für den Ersatz von SCRUM- und HERMES-Ausbildungen vor Ort sowie User-Schulungen mit unseren Kundinnen und Kunden evaluiert und umgesetzt. Intern nutzten wir die Homeoffice-Zeit auch, um den virtuellen HR-Berater für Bewerbende sowie Interessierte aufzuschalten.

Digitalisierung auch in Ihrem Unternehmen

Die gemachten Lessons Learned bieten die Gelegenheit, nach der Krise eine systematische Digitalisierungsstrategie anzugehen und den Einsatz der vorhandenen IT-Anwendungen wo nötig zu optimieren. Sei dies in der Geschäftsverwaltung oder im Bereich Wissensmanagement. Die APP verfügt aufgrund ihrer Mandatstätigkeiten in verschiedenen Branchen über Best Practices, die sich auch in Ihrem Unternehmen umsetzen lassen.

  • Sie haben erkannt, dass Informationen und Wissen als strategische Ressourcen in den Prozessen, in Ihrer Dienstleistung und als Dienstleistung genutzt werden können, wissen jedoch nicht, wie Sie vorgehen sollen?  
  • Sie sind auf der Suche nach einer Lösung, um das Wissen in Ihrem Unternehmen besser verfügbar zu machen und aufrechtzuerhalten?  
  • Sie haben mit der Einführung der Geschäftsverwaltung bereits erste Fragestellungen zur Optimierung des Informationsflusses und zur Verbesserung der Wissensnutzung und -verteilung aufgedeckt und möchten diese nun umsetzen?

Genau für solche Fragestellungen haben wir geeignete Methoden und Instrumente entwickelt, um gemeinsam mit Ihnen die Digitalisierung weiter voranzutreiben. Mit unserer Unterstützung erkennen Sie rasch Ihr Potenzial im Bereich GEVER und Wissensmanagement und erhalten massgeschneiderte Umsetzungsvorschläge.

Möchten Sie mehr über dieses spannende Thema erfahren oder wissen, wie die APP auch Sie bei einem herausfordernden Vorhaben unterstützen kann? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
 

  • Kategorie
    Aktuelle Infos

Branchen

    Öffentliche Verwaltung

Themen

Kontaktieren Sie uns