Roundtable «Einführung EPD – der Erfahrungsaustausch»

Die Schweiz führt das EPD ein – seien Sie dabei wenn die ersten Erfahrungsberichte geteilt und diskutiert werden. Dazu laden wir Sie herzlich zu unserem nächsten Roundtable ein.

Mit dem elektronischen Patientendossier (EPD) soll die Qualität der Behandlung gestärkt und die Effizienz des Gesundheitssystems gesteigert werden. Die ersten Spitäler haben bereits EPD-Anbindungsprojekte gestartet bzw. durchgeführt und konnten erste Erfahrungen sammeln. Viele Spitäler und Heime stehen kurz vor Beginn eines solchen herausfordernden Projektes, bei welchem einiges noch unklar ist.

An unserem Roundtable werden interessante Aspekte wie Herausforderungen, Umsetzungshilfen, Best Practices sowie Lessons Learned im Zusammenhang mit der EPD-Umsetzung in einer Podiumsdiskussion beleuchtet. Dabei erfahren Sie aus erster Hand, wie beispielsweise das Spital Zollikerberg und die Stiftung Amalie Widmer in Horgen die Anbindung angegangen sind und wie Sie ihr eigenes Anbindungsprojekt in Angriff nehmen können. Tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit Vertretern aus dem Gesundheitswesen aus und diskutieren Sie mit uns, welche Fragen Sie zum Thema EPD-Einführung beschäftigen.

Zwei Referenten aus unterschiedlichen Bereichen berichten über ihre ganz konkreten Erfahrungen in der Umsetzung bezüglich der Einführung des EPD und dessen Herausforderungen und Chancen.

Begrüssen Sie mit uns die Referenten zu folgenden Themen:

Identifikationsmittel für eHealth

Stefan Beyeler, Präsident IG BeHealth und Präsident Vereinigung Gesundheitsinformatik Schweiz (VGIch), wird in einem spannenden Referat sein Wissen und seine Erfahrung zu den regulatorischen Grundlagen sowie den organisatorischen Anforderungen und Identity Management in der EPD-Umsetzung teilen. Weiter werden das Thema elektronische Identitäten (eID) sowie technische Identifikationsmittel aufgegriffen.

Erfahrungsbericht Zertifizierungsspital

Stefanie Rufinatscha, Stv. Leiterin IT und Beauftragte Informationssicherheit im Spital Zollikerberg, wird ihre Erfahrungen hinsichtlich der EPD-Anbindung teilen. Sie wird erläutern, welche Entscheidungen das Spital Zollikerberg frühzeitig fällen musste, wie ihr EPD-Zielbild definiert ist und generell praktische Tipps mitgeben. Ihre Erfahrungen aus dem Pilotprojekt sind in dieser Form einzigartig.

Im Anschluss findet ein moderierter EPD-Erfahrungsaustausch mit folgenden Experten statt:

  • Martin Bruderer, Strategischer Projektleiter eHealth / EPD NW-CH, www.myepd.ch
  • Stefanie Rufinatscha, Stv. Leiterin IT und Beauftragte Informationssicherheit im Spital Zollikerberg
  • Stefan Beyeler, Präsident IG BeHealth und Präsident Vereinigung Gesundheitsinformatik Schweiz (VGIch)
  • ​​Dr. Georg Leuenberger, Projektleiter Zertifizierungsprojekt axsana

Moderiert wird der Anlass durch Matthias Sauterel, Verantwortlicher im Bereich Gesundheit bei der APP Unternehmensberatung AG. Der abschliessende APPéro bietet die Gelegenheit, Aspekte der Diskussionen zu vertiefen. 

Reservieren Sie sich gleich jetzt einen der Plätze am Roundtable und füllen Sie das untenstehende Anmeldeformular aus.

Wir freuen uns auf Sie!

Programm

17:00

Begrüssung durch APP

17:10

Impulsvortrag zum Thema IdP (Stefan Beyeler)

17:30

Impulsvortrag EPD-Erfahrung (Stefanie Rufinatscha)

17:50

Moderierter Expertenaustausch

18:45

Abschluss APP

19:00

APPéro

Anmeldung

Wann

7. November 2018 - 17:00

Wo

Kantonsspital Aarau AG, Tellstrasse 25, CH-5001 Aarau

Ihre Moderatoren

Bild von Matthias Sauterel
Matthias Sauterel
lic. phil. Senior Consultant, Bereichsleiter +41 58 320 30 36hc/ppa//leretuas/saihttam
Bild von Patrick Vestner
Patrick Vestner
MSc in Organisational Behaviour Consultant +41 58 320 34 12hc/ppa//rentsev/kcirtap

Kontaktieren Sie uns