Prozessanalyse Briefmarken und Philatelie

Kunde

Post CH AG

Projektbeschreibung

Ausgelöst durch eine Reorganisation und die damit verbundene neue Rolle des Prozessmanagers/Prozessengineers zeigte sich der Bedarf, die Prozesse im Bereich Briefmarken und Philatelie zu erheben und zu dokumentieren. Auf Basis eines Arbeitsauftrags wurden die betroffenen Prozesse identifiziert, mit der Auftraggeberschaft und Stakeholdern priorisiert und anschliessend erhoben. Mittels Interviews/Workshops konnten die Wissensträgerinnen und -träger zu den jeweiligen Prozessen abgeholt werden. Abgeleitet davon wurden die Prozesse nach BPMN 2.0 modelliert. Um die Übersicht zu gewährleisten, wurden die Prozesse in einer Prozesslandkarte abgebildet. Während der Erhebung wurden auch Schwachstellen erhoben und dokumentiert, die anschliessend als Entscheid Grundlage dienten, um weitere Massnahmen auszulösen.

Ergebnisse

  • Prozesslandkarte
  • Modellierte und freigegebene Prozesse
  • Schwachstellen in den Prozessen
  • Abschlussbericht

«Dank dem grossen Engagement und der effizienten sowie professionellen Vorgehensweise der APP Beratenden konnten in kurzer Zeit über 90 Prozesse im Bereich Briefmarken und Philatelie identifiziert, priorisiert, erhoben und modelliert werden. Die Schwachstellen in den Prozessen wurden identifiziert und dokumentiert. Die APP Beratenden haben es verstanden, die verschiedensten Stakeholder abzuholen und so an die relevanten Informationen zu gelangen. Das Resultat dient als optimale Basis für die Weiterentwicklung der Prozesse.»

Frank Lüthi

Process Engineering PostNetz Post CH AG

Kontaktieren Sie uns